Der Ski Klub Schönbühl wurde am 1. November 1957 gegründet. Begonnen hat das mit  15 Mitglieder, welche bei der Gründungsversammlung anwesend waren.  Die Statuten lagen schnell bereit und anfangs war der Fokus auf Skitouren,  es wurden  Rennen gefahren und die JO wurde aufgebaut. Der TLS Cup (JO Animationsrennen) wurde über mehrere Jahre durchgeführt.

 

Erste Bekanntschaften zum „Simmental“ wurden  geknüpft  und in Oberwil i.S. wurde als „Paradies“ auserwählt.  In den Jahren  1960 – 1964 war der Vorstand  auf der Suche nach einer eigenen  „Skihütte“ .  Kauf des Grundstück mit Alphütte und  Bau / Umbau,  alles lief zügig über die Bühne.

Die Eröffnung  der Skihütte war im September 1967  (Strom, Telefon und Wasseranschluss).

 

Der SKS  war in seiner „Blüte“ ein recht grosser Skiklub mit fast 200 Mitgliedern, es herrschte ein reges Klubleben.   Diese  Blütezeit war in den 70- anfangs 80-er Jahren.

 

Seit Mitte der 90-er Jahr ist der SKS ohne „JO / Rennabteilung“ und die Aktivitäten liegen vor allem im Tourensektor und der eigenen  Klubhütte  im Simmental.

 

die wichtigste Daten  

 

 - 1997 Brand in der Klubhütte mit anschliessender Erneuerung der Küche und Waschraum.

 - 2004 Gründung Schneesport Klub Schönbühl -> Zusammenzug aller Aktiven Schneesportler, welche gleichzeitig die Mitgliedschaft bei den Dachverbänden haben. (Swiss Ski / Schneesport Mittelland)

  

 

Der Ski Klub Schönbühl ist seit diesem Datum  der eigentliche Hüttenklub.  Der Hüttenbetrieb hat sich gewandelt -> mehr Fremdbenutzung als Klubbedarf  -> die Hütte ist heute die Einnahmequelle  für den  Klub  und deckt den Bedarf der Grundkosten.